Kantonaler Frühlingswettkampf der Geräteturnerinnen in Menzingen

Am 8./9. April massen sich die Mädchen und Frauen mit anderen Teilnehmerinnen an den Geräten. Anders als bei den Knaben ist bei den Turnerinnen die Teilnehmerzahl viel grösser. Die jüngsten  Mädchen, Larissa Murer und Jana Hegi freuten sich im K1 über ihren 14. Platz von insgesamt 275 Teilnehmerinnen. Auch Marina Orlando gewann als 63. eine Auszeichnung, für Caroline Seiler und Lena Schoch reichte es leider nicht. Die Turnerinnen der höheren Kategorien mussten einige Stürze in Kauf nehmen. So schaffte es im K2 nur Ria Bantle als 115. unter die ersten 40%. In ihrem ersten Wettkampf im K3, zeigte Olivia Grau (39.) eine tolle Leistung. Auch Corina Buri holte sich als 102. eine Auszeichnung. Nervös absolvierten die drei K4-Mädchen ihre neuen Übungen. Es schlichen sich trotz Konzentration einige Fehler ein. Noemi Winterhalter durfte sich am Schluss trotzdem über ihren 47. Rang freuen. Rahel Kunz und Lisa Rapisarda verpassten die Auszeichnung. In der Kategorie K5 zeigte Theres Badertscher einen nahezu perfekten Sprung und landete auf dem 35. Rang. Jeanine Wüest startete in der Kategorie 7. Sie stürzte leider am Reck und musste so ihre Medaillenhoffnung begraben. Nun bleibt wieder einige Zeit bis zum nächsten Wettkampf, um an den Übungen zu feilen und weiterhin motiviert zu trainieren.

Herzlichen Dank allen Leitern und Leiterinnen für ihren grossen Einsatz, den sie mit liebevoller Strenge im Training leisten.

⇒ zu den Fotos