Zürcher Kant. Frühlingswettkampf Turnerinnen

Am Wochenende vom 13./14. April durften auch die Turnerinnen ihren ersten Wettkampf der Saison bestreiten. Am Samstagmorgen durften acht K1-Turnerinnen das erste Mal an einem Wettkampf starten. Trotz grosser Nervosität durften Xenia Signorelli (49.), Gioia Bieri (135.) und Maélia Keller (138.) eine Auszeichnung entgegennehmen. Danach durften die K5A Mädchen ihren Wettkampf starten. Leider mussten hier der eine oder andere grosse Patzer eingesteckt werden und somit konnte sich nur Dominique Lüthi mit dem 30. Rang eine Auszeichnung erturnen. Den Abschluss des Samstages machten die K3 Turnerinnen mit einer soliden Leistung. Jana Hegi (49.), Salome Rothe (70.), Caroline Seiler (116.) und Larissa Maurer (122.) durften eine wohlverdiente Auszeichnung entgegennehmen.
Am Sonntagmorgen früh konnten die K2-Mädchen, noch etwas verschlafen, ihren Wettkampf starten. Leider reichte es knapp nicht für Auszeichnungen. Am Mittag durften seit einiger Zeit wieder einmal K6 Turnerinnen für den TV Bauma starten. Auch hier wurde knapp eine Auszeichnung verpasst. Den Abschluss machte Jeanine Wüest im K7. Sie durfte die Bronzemedaille entgegennehmen.
Trotz des einen oder andern Patzers war es ein guter Start in die Saison.

Vanessa Egli